Still Reaching for Darkness

Info

  • Datum: 03. März 2018
  • Location: Stadthalle Steinheim [Karte]
  • Einlass: 18:00
  • Beginn: 18:45
  • Eintritt: 10€
  • Special Offer: 18:00 bis 19:00 Eintritt nur 8€!!!

Running Order

  • 18:00 - Einlass
  • 18:45 - 19:30 Past Insane
  • 19:45 - 20:30 Orphalis
  • 20:45 - 21:30 Necrotic Woods
  • 21:45 - 22:30 Cyborg
  • 22:45 - 23:30 Hyems
  • 23:45 - 00:30 Bloodwork
  • 00:30 - 02:00 Aftershow Party

Bands 2018

Bloodwork

Bloodwork

Melodic Death Metal - Paderborn

BLOODWORK have come a long way since the beginning in 2007. four years in the band‘s career have taken them all across europe, to some of the biggest stages the continent can provide for and over distances of uncountable miles now the time is at hand to come to the core of things. two albums shaped the appearance of this band and have given proof that determination and perseverance are the foundations of survival in the music business.

with ZERO, harder and darker than ever, the band appears as a grown up force to be reckoned with. with a new man at the front of stage, paderborn based death metal shouter michael, the band has gotten a new face while never forgetting where they have come from.

prepare to experience the third side of the coin...

Cyborg

Cyborg

Sci-Fi-Metal - Hamburg

„Sci-Fi-Metal!“ „Stahl und Fleisch!!“ „Cyborg!!!“

Sie sind gelandet! Vor einem randvollen Konzertsaal im Knust (Hamburg) hat die neuartige Sci-Fi- Metal Gruppe CYBORG ihr Debut-Ablum „/Maschine“ veröffentlicht. Mit durchschlagendem Erfolg. Seither zieht die vierköpfige Band um Mastermind Michael Ridder durch die Republik und tritt bei jedem zweiten Event als Headliner auf, u. a. bei der Wacken Warm Up Party in Bremen.

Aber wer kann sich dem schon entziehen, diesem spannenden Mix aus modernen Heavy Metal- Elementen, futuristen Soundeffekten der Filmmusik und deutschsprachigen Texten, die direkt aus einer Science-Fiction-Novelle stammen könnten? Die Praxis zeigt: Niemand!

Cyborg gelingt es, sich fließend zwischen Melodic Death und Industrial Metal zu bewegen und dabei trotzdem immer den eigenen Sound beizubehalten, egal ob gerade ein Shred-Brett oder eine Powerballade gespielt wird. Und dank ihrer einzigartigen Lichtshow, die jeden in ihren Bann zieht, spielen sich Cyborg in das Gedächtnis und in die Herzen all ihrer Zuschauer.

Hyems

Hyems

Black Metal - Marburg

hyems spielen den Soundtrack zur Vergletscherung des Lebens. Nihilistischer Lärm, ein Sturm aus Schnee und Eis, der die Sinnlosigkeit unseres Seins vertont - das ist hyems!

Nach der Geburt einer ersten Idee sollte das Projekt hiems noch drei Jahre lang reifen, bevor es mit dem ersten kompletten Line-Up im Jahr 2000 zu einer echten Band wurde. Einige Demoaufnahmen und stilistische Experimente später unterschrieben hiems bei Restrain Records. Um Verwechslungen zu vermeiden, änderte man den Namen in hyems. Unter diesem Banner kam 2007 das Debütalbum ANTINOMIE auf den europäischen Markt.

Jahre später, nach diversen Rückschlägen, zahllosen Konzerten und Delirien, kehrt die Band zu ihren Wurzeln zurück. Frei von den Erwartungen, Eitelkeiten und Experimenten der Vergangenheit konzentriert man sich auf die ursprünglichste Idee von hyems: FUCKING BLACK METAL. Im Juli 2013 wurde die EP "Im Jetzt die Asche" veröffentlicht.

Anfang 2015 unterschrieb die Band bei Bret Hard Records und veröffentlichte im November 2015 ihr zweites Album "DEVIANZ - Dem Menschen ein Wolf".

Necrotic Woods

Necrotic Woods

Black Metal - Steinheim

Die chaotische Reise von Necrotic Woods begann 2004, als Nachzehrer und Thorn sich entschlossen, ihre Zuneigung zum Dunklen, Kalten und Selbstmörderischen in einer Black Metal Band zu vereinen.
Verschiedene Auftritte im Untergrund folgten über die Jahre und 2008 wurde das erste Demo-Album, Exaltation of Death, welches 6 Songs mit insgesamt 35 Minuten Spielzeit beinhaltet, aufgenommen und von der Band selbst veröffentlicht.
2011 wurde die Band mit Bassist spitt komplett und spielt seither Shows in Köln, Paderborn, Bielefeld, Würzburg, Tongeren (Belgien) usw.
Was 2004 als Black Metal begann wurde zu einem Sturm dessen Atem auch Death, Thrash, Doom und düsterem, pervertiertem Rock’n’Roll in sich trägt.
Im November 2014 wurde ein Plattenvertarg mit dem Köllner Label Bret Hard Records unterzeichnet und das neue Album, The Nameless Dark, wurde im März 2015 auf die Welt losgelassen.

Orphalis

Orphalis

Technical Death Metal - Dortmund

Orphalis is a technical death metal band from Dortmund, Germany.

The five-piece group consists of vocalist Thomas, guitarist Morten, guitarist/vocalist Jens, bassist Diego, and drummer Phillip.

In April 2012 the band started to record their first full-length, "Human Individual Metamorphosis", which was released on Show no Mercy Records in September 2012. After some lineup changes, the band has a constant lineup now and is working on their second full length "The Birth of Infinity" which will be released through Amputated Vein Records soon.

Past Insane

Past Insane

Death/Thrash Metal - Lügde

Erst im September diesen Jahres gegründet hatten sie ihre erste Live Performance auf Headon's Lost in Madness Festival in Schwalenberg - und haben vollends überzeugt! Was nicht wundert, wenn man bedenkt das mit Marco (ex A.M.E.S./Psychedelic Bullet), Jens (ex Motsognir) und Christoph (ex Mania/ session guitar bei Necrotic Woods) einige bekannte Gesichter dabei sind! Musikalisch ist das Quartett im Death/Thrash Metal beheimatet.

Support

Rückblick

  • 2017

    Beltez
    Bloodvale
    Pripjat
    Sabiendas
    Scalpture
    Wilt
  • 2016

    Alligator Rodeo
    Gran Duca
    Headon
    Necrotic Woods
    Pandorium
    Psychedelic Bullet
  • 2015

    End Of Giants
    Gran Duca
    Ill (BEL)
    Necrotic Woods
    Scalpture
  • 2012

    A.M.E.S.
    Bitchery Bay
    Natan (BEL)
    Necrotic Woods
    Onkel Geier
  • 2011

    First Degree Murder
    Lost World Order
    Mania
    Necrotic Woods
    Mania
  • 2010

    Drone
    Gods Will Be Done
    Lay Down Rotten
    Obsessör
    Punish My Heaven
    Witticism
  • 2009

    Autumn Sleeps
    Debauchery
    Human Paranoid
    Lyfthrasyr
    Mania
    Necrotic Woods
    Withering Eternity
  • 2008

    A.M.E.S.
    Burden of Grief
    Frostbound
    Hexenhammer
    Necrotic Woods
    Spellbreaker
  • 2006

    Androtest Alpha
    Devestation
    Necrotic Woods
    Nocturnal Pulse
    Mania
    The Skeletonz
  • 2005

    Androtest Alpha
    Necrotic Woods
    The Skeletonz
    Vicious Circle

Kontakt

* Pflichtfelder